HÄUFIGE FRAGEN

Hier finden Sie die Antworten auf häufige Fragen zum Stems-Format.

Allgemein

Was ist eine Stem-Datei?

Eine Stem-Datei ist eine Audio-Datei, die in vier musikalische Elemente unterteilt ist, etwa Drums, Bassline, Harmonien und Melodie. Stem-Dateien enthalten zusätzlich das ursprüngliche Stereo-Master zur Wiedergabe auf nicht Stems-kompatiblen Geräten oder Playern.

Warum wird Stems als „offenes Dateiformat“ bezeichnet?

Stems gilt als offenes Dateiformat, weil alle technischen Details der Erstellung und Wiedergabe von Stem-Dateien an dieser Stelle zugänglich sind. Jeder kann Stems erzeugen, ohne für die Erstellung, Verbreitung oder Nutzung des Formats Lizenzgebühren zu bezahlen.

Kann ich selbst Stem-Dateien erstellen?

Ja – die Technologie steht DJs und Produzenten zur freien Verfügung. Die kostenlose Stem Creator-App enthält einen Getting-Started-Guide zum Erstellen von Stem-Dateien.

Welche Vorteile bringt das Auflegen mit Stems?

Stem-Dateien erweitern die Möglichkeiten des Mixings und der DJ-Performance, indem sie direkten Zugriff auf die einzelnen Elemente von Tracks geben – beispielsweise die Vocals. Sie können bestimmte Song-Parts separat mit Effekten bearbeiten und Ihre DJ-Performance dadurch unverwechselbar machen.

Ich bin ein DJ, der auch eigene Tracks produziert. Warum sollte ich Stems nutzen?

Sie können Ihre Tracks als Stems exportieren und in Ihre DJ-Performance einbinden – mit umfassender Kontrolle über die einzelnen Track-Elemente. Stems eröffnen einen direkten, flexiblen Weg der Live-Präsentation, die dem Publikum auch optisch einiges zu bieten hat.

Wo kann ich Musik im Stem-Format kaufen?

Stems ist ein offenes Dateiformat – jeder kann Musik im Stems-Format zum Kauf anbieten. Ab Sommer 2015 bekommen Sie Musik im Stems-Format bei den Download-Stores Beatport, Juno, Traxsource, whatpeopleplay und Wasabeat – weitere Online-Musikanbieter werden mit Sicherheit folgen.

Ich arbeite für ein Label oder einen Online-Store. Welchen Nutzen kann ich aus der Verbreitung von Stems ziehen?

Stems ist ein Premium-Musikformat, das neue Einnahmequellen für Ihr Unternehmen generiert.

Ich bin ein Software-/Hardware-Entwickler. Wie kann ich Stems dahingehend in meine Produkte integrieren, dass sich Stem-Dateien erzeugen und wiedergeben lassen?

Alle wichtigen Informationen zur Implementierung von Stem-Features in Software und Hardware werden im Sommer 2015 hier zum Download bereitstehen.

Welchen Nutzen bringt das Stems-Dateiformat für Hersteller von Musiksoftware und -hardware?

Sie können innovative, inspirierende Produkte entwickeln, die der Live-Performance von DJs, Produzenten und Musikern neue Wege weist.

TECHNISCHE FRAGEN

Wie viele einzelne Stems sind in einer Stem-Datei enthalten?

Das Stems-Dateiformat enthält vier Stem-Spuren. Das ursprüngliche Stereo-Master von Tracks ist als „fünftes“ Stem enthalten.

Was gilt es beim Erzeugen von Stem-Dateien zu beachten?

Ein Dokument mit Tipps zur Gruppierung von Instrumenten, zu Track-Reihenfolgen, -Benennungen und -Farben sowie mit Mastering-Techniken für Ihre Stem-Dateien ist im kostenlosen Stems Creator Tool enthalten.

Lassen sich in Stem-Dateien Metadaten erzeugen oder bearbeiten?

Ja – Sie können die Metadaten von Stem-Dateien mit Software wie iTunes erzeugen und ändern. Die Bearbeitung von Track-Metadaten ist mit dem Stem Creator möglich. Allerdings wird die Benennung einzelner Stem-Tracks, zum Beispiel als „Drums“ oder „Synths“, zunächst ausschließlich mit dem Stem Creator möglich sein.

Kann ich Stem-Dateien in meinem Audio-Player wiedergeben?

Ja. Wenn Ihr Player das mp4-Format unterstützt und mit dem mp4-Standard arbeitet, können Sie Stem-Dateien als normale Audio-Tracks wiedergeben. Sie hören dann den kompletten Track, haben aber keinen Zugriff auf die einzelnen Stem-Parts. Dies ist nur mit Software oder Hardware möglich, die das Stems-Format unterstützt.

Von welcher Software wird Stems derzeit unterstützt?

Sobald Stems im Sommer 2015 startet, bietet die Traktor Pro 2-Software die Möglichkeit, einzelne Stem-Parts zu laden und abzuspielen. Es ist davon auszugehen, dass andere Software-Firmen das Stems-Format in ihre Software und Hardware integrieren und dabei die Developer-Informationsquellen nutzen, die auf der Downloads-Seite erhältlich sein werden.

Wie kann ich mit Stems performen? Welche DJ-Controller bieten nahtlose Stems-Unterstützung?

Per MIDI-Zuweisung lassen sich die Regler jedes MIDI-Controllers oder -Keyboards zur Steuerung von Stems in Traktor Pro 2 einrichten.Stems wird im Sommer 2015 starten – zu diesem Zeitpunkt werden Native Instruments‘ Traktor Kontrol S4, S5, S8, D2 und F1 die einzigen Controller sein, die das Stems-Format nativ unterstützen. Es ist davon auszugehen, dass andere Hardware-Hersteller das Stems-Format mit der Zeit ebenfalls in ihre Produkte integrieren werden.

Können Pioneer-CDJs Stems wiedergeben?

Wenn Ihr CDJ-Modell das mp4-Format unterstützt, können Sie Stem-Dateien als normale Audio-Tracks wiedergeben.

Kann ich in meiner DAW Stems erzeugen?

Jede DAW bietet die Möglichkeit, gruppierte Tracks – beispielsweise Mixdowns von Drums, Bassline, Harmonien und Lead-Sounds samt Effekten – zu exportieren. Mit dem kostenlosen Stem Creator lassen sich diese vier Audio-Dateien zu einer Stem-Datei zusammenfassen.

Wird meine DAW das Stems-Format unterstützen?

Die Implementierung von Stem-Features steht allen DAW-Entwicklern offen. Möglicherweise werden Tools zu diesem Zweck bereits entwickelt – idealerweise mit der Option, Stem-Dateien direkt aus der jeweiligen DAW zu exportieren.

Welche Dateiendung werden Stem-Dateien haben?

Stem-Dateien werden die Dateiendung .stem.mp4 besitzen. Beispiel: dateiname.stem.mp4

Lassen sich Stem-Dateien in andere Formate umwandeln, etwa mp3?

Nein – das Stems-Format erfordert mehrkanaliges Audio. Dies wird von mp3 nicht unterstützt.

KLANGQUALITÄT

Ist Stems ein verlustfreies Musikformat?

Das Stem-Format nutzt das mp4-Framework – Stem-Dateien lassen sich damit entweder in AAC 256 kbps VBR oder in Apple Lossless Audio (ALAC) kodieren. Das kommende Windows 10 bietet native ALAC-Unterstützung, im Gegensatz zu älteren Windows-Betriebssystemen. Bitte beachten Sie, dass jede Art von Wiedergabe-Software, die Sie auf älteren Windows-Systemen nutzen, ALAC von sich aus unterstützen muss.

Welche Komprimierung kann beim Erzeugen von Stem-Dateien genutzt werden?

Stem-Dateien können mit der 256 kbps AAC-Kodierung erzeugt werden, deren Qualität den Werten entspricht, die beispielsweise iTunes liefert. Da jeder Stem-Part separat mit AAC kodiert wird, besitzen Stem-Dateien in der Summe allerdings eine höhere Qualität als Tracks, die als Ganzes mit 256 kbps AAC komprimiert werden.

Wie werden Stem-Dateien gemastert?

Um Stem-Dateien mit optimaler Qualität zu erreichen, die dem Klang des Original-Mixdowns entsprechen, gilt es bestimmte Richtlinien zu beachten. Diese Videos mit dem Wired Masters-Team in London liefern einen kurzen Überblick sowie eine ausführliche Anleitung zum Mixdown- und Mastering-Prozess von Stems.

Zu den Videos

SIE HABEN KEINE ANTWORT AUF IHRE FRAGE GEFUNDEN?

Senden Sie uns Ihre Frage per E-Mail – wir werden sie schnellstmöglich beantworten.